Taiji-Leben

Diese Seite widmet sich vor allem den gesundheitlichen Aspekten. Der Wunsch Taiji-Leben zu kreieren ist aus der Idee erwachsen, Menschen beim Durchstehen des Alltages, sei dieser nun beruflich und privat, zu unterstützen. Das Taiji-Prinzip kann dabei wertvolle Dienste leisten können, sodass ich die Erfahrungen aus den Fortbildungen in Pflegeheimen und Firmen mit meinem aktuellen Dasein als jung gewordener Vater kombiniert habe und neben den unten stehenden Life-Hacks Fortbildungen gebe.


//


This page is mainly dedicated to the health aspects.  The desire to create Taiji life grew out of the idea of ​​supporting people in getting through everyday life, be it professionally or privately.  The Taiji principle can provide valuable services here, so that I have combined the experiences from further training in nursing homes and companies with my current existence as a young father and give further training in addition to the life hacks below.


 


nächster Termin 12. Februar 2023: 17:00-20:00 //35,-€

Anmeldungen: buddhaswaechter@googlemail.com


Live-Hacks

1# Balance
Wenn Du Dein Baby auf den Arm nimmst um es zu tragen oder zu füttern, achte darauf, dass Du es sowohl auf der einen als auch genauso oft auf der anderen Seite trägst: einerseits beugst Du damit einseitiger Belastung und Verspannung vor (Asymmetrische Bewegungsmuster führen zu Disbalance des Halte- und Stützapparates.); auf der anderen Seite wird auf die Gehirnentwicklung deines Kindes beidseitig angeregt.


Oft wird das Baby lieber links getragen, da somit die rechte, agilere Hand frei ist. Es heißt auch, dass somit die eigene, rechte Gehirnhälfte agiert und da diese für Intuition und Emotion steht, seien die Bedürfnisse des Baby leichter zu erfassen. Trägst Du es aber gleichermaßen auch auf der anderen Seite, werden die Funktionen der linken Hand schnell zunehmen.


Auf jeden Fall sollte das Baby so oft und lange wie möglich direkt am Körper getragen werden: die Bewegungsreize sind gesunde Impulse der Gehirnentwicklung (z.B. Gleichgewichtssinn, Feinmotorik), die Nähe und Nestwärme schenken Geborgenheit und bauen das Urvertrauen einer gesunden Bindung aus.